Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Datum:
Samstag, 03. Juli 2021
Alarmzeit:
15:30 Uhr
Alarmierungsart:
Einsatz mittel, TH, VU
Art:
Hilfeleistung
Einsatzort:
B 3 zwischen Naensen und Langenstruck
Mannschaftsstärke:
18
Fahrzeuge FF Naensen:
HLF 20, MTW
Einheiten Stadt Einbeck:
Freiwillige Feuerwehr Einbeck, Freiwillige Feuerwehr Naensen, Freiwillige Feuerwehr Stroit
Weitere Kräfte:
Christoph 44, JUH Einbeck, ORGL, Polizei Einbeck, Polizei Northeim, Stadtbrandmeister


Einsatzbericht:

Gemeinsam mit dem Rüstwagen der Freiwilligen Feuerwehr Einbeck und dem Tragkraftspritzenfahrzeug der Feuerwehr Stroit wurden wir am Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf die Bundesstraße 3 zwischen Naensen und Langenstruck alarmiert.

Das Mannschaftstransportfahrzeug und das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug setzten sich umgehend zur Einsatzstelle in Bewegung.

Vor Ort mussten die beiden eingeklemmten Personen mitteln Rettungsschere und Spreitzer aus dem verunfallten Auto befreit werden.
Dies gestaltete sich aufgrund der Lage des Fahrzeuges in einem Straßengraben schwierig. Zuerst musste das Fahrzeug gegen wegrollen oder abrutschen gesichert werden.

Mit im Einsatz waren zwei Rettungswagen und zwei Notärzte der Johanniter Einbeck sowie der Rettungshubschrauber Christoph 44 der DRF Luftrettung aus Göttingen und zwei Streifenwagen der Polizei Einbeck und Northeim, welche die Ermittlungen aufgenommen haben und den Verkehr aus Richtung Ammensen über Stroit abgeleitet haben.
Aus Richtung Naensen wurde der Verkehr durch die Freiwillige Feuerwehr Stroit ebenfalls über die Ortschaft Stroit abgeleitet.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Bundesstraße 3 für den Verkehr voll gesperrt.